Lecture “Staging Legal Knowledge”

Staging Legal Knowledge – From Legal Visualization
to Law & Art

DFG Villa Vigoni Round Table, Associazione Villa Vigoni: “Dimensions of Jurisprudence in Europe. A Dialogue on Structure and Medium of Jurisprudential Research Communication”, Villa Vigoni, March 21, 2014, Loveno di Menaggio, Italy (in German)

Zur Inszenierung rechtlichen Wissens – Von der Rechtsvisualisierung zu Law & Art“, DFG Gespräche, Associazione Villa Vigoni: „Formate der Rechtswissenschaft in Europa. Ein Gespräch über Form und Medium rechtswissenschaftlicher Forschungskommunikation“, Villa Vigoni, 21.3.2014, Loveno di Menaggio, Italy

Conference Program (in German):

Formate der Rechtswissenschaft in Europa.

Ein Gespräch über Form und Medium rechtswissenschaftlicher Forschungskommunikation

19.-21.3.2014, Villa Vigoni

Programm

19. März:

Nachmittag

14:00 Eröffnung der Gespräche

14:15 Einleitende Gedanken

14:30 Podiumsdialog: Kommunikationsformate im Römischen Recht und im Mittelalter

–        Martin Avenarius: Form und Wirkung römischer Rechtsgutachten und Responsenliteratur

–        Beatrice Pasciuta: Die mittelalterliche Rechtskultur und neue digitale Philologie *

15:15 Diskussion

16:30 Podiumsdialog: Traditionelle Kommunikationsformate in der Gegenwart

–        Isabel Trujillo: Analogie als Argumentationsformat und der Zugang zu Recht und Rechtsdokumentation*

–        Andreas Funke: Der blinde Fleck des Kommentars

17:15 Diskussion

18:00 Ende des wissenschaftlichen Gespräches (1. Tag)

 

20. März:

9:30 Podiumsdialog: “Formatierung” durch Technik und Technologie I

–        Jan Schuhr: Datenbankgestützte Kommentierung im Recht

–        Indra Spiecker gen Döhmann: Die technischen Grenzen des Rechts: Recht durch Technik und Technik durch Recht

10:15 Diskussion

11:30 Podiumstrialog: „Formatierung“ durch Technik und Technologie II

–      Ino Augsberg: Blogozentrismus oder Who’s afraid of writing and text?

–      Hannah Birkenkötter: Der Blog im Recht: zu neuartigen Kommunikationsformaten in den Rechtswissenschaften

12:15 Diskussion

13:00 Mittagspause

14:30 Podiumstrialog: Kommunikationsformate in der europarechtlichen Forschung aus englischer, französischer und italienischer Perspektive

–     Jean-Philippe Derosier: Kommunikationsformate in der europarechtlichen Forschung aus französischer Perspektive*

–     Cesare Pinelli: Italian Perspective on forms of academic legal research as part of a European legal culture*

–     Andreas von Arnauld: Europarechtliche Zeitschriften: wie europäisch?

16:30 Podiumsdialog: Kommunikationsformate als Teil der europäischen Rechtskultur

–        Steffen Augsberg: Questa sera si recita a soggetto – Über Ad-hoc-Präsentationen und Verwertungsmechanismen in der Rechtswissenschaft

–        Pietro Denaro: Legal formats and authority in the Cyberspace. New perspectives from the New Chicago School *

17:15 Diskussion

18:00 Ende des wissenschaftlichen Gespräches (2. Tag)

 

21. März:

9:30 Abschlusspodium: Formate des Rechts in der Kultur- und Medientheorie

–        Thomas Vesting: Die Fachgrenze als Kontaktzone

–        Fabian Steinhauer: Kulturtechniken des Rechts: Zwischen symmetrischer Dogmatik und parajuridischer Ausbildung

–        Konrad Lachmayer: Zur Inszenierung rechtlichen Wissens – Von der Rechtsvisualisierung zu Law&Art

10:15 Diskussion

11:30 Abschlussdiskussion

12:30 Mittagspause

*          Die mit * markierten Vorträge werden in italienischer Sprache gehalten; die anderen Vorträge in deutscher Sprache.

constitutional
thinking
beyond
borders