Aktuelles

Just Published – „Menschenrechtliche Sorgfaltspflichten für die Textilindustrie – europäische oder österreichische Regelungskompetenz?“

erstellt am 25. August 2020

Konrad Lachmayer veröffentlichte gemeinsam mit Susanne Gstöttner in der Zeitschrift Juridikum einen Artikel über Menschenrechtliche Sorgfaltspflichten für die Textilindustrie.

weiter →

Just published „… zu Recht erkannt:“ Österreichische Verfassungsgerichtsbarkeit zwischen Methodeninnovationen und Methodenadaptionen

erstellt am 25. August 2020

Konrad Lachmayer schrieb im Jahrbuch des öffentlichen Rechts der Gegenwart (2020) einen Beitrag über Österreichische Verfassungsgerichtsbarkeit zwischen Methodeninnovationen und Methodenadaptionen.

Tagung: Rechtsstaat und Demokratie unter Druck

erstellt am 18. Juni 2020

Der Fokus der Tagung „Rechtsstaat und Demokratie unter Druck – Perspektiven in der sozialen und ökologischen Krise“ liegt auf Entwicklungen im Bereich des Rechts, wobei rechtswissenschaftliche und interdisziplinäre Perspektiven, sozialwissenschaftliche Analysen sowie Praxisberichte einander ergänzen.

Zeit: 11. – 13. März 2021
Ort: Dachgeschoß, Juridicum Universität Wien, Schottenbastei 10-16, 1010 Wien

weiter →

Just published – „Gesetzgebungsoutsourcing – Wenn Anwälte Gesetze schreiben …“

erstellt am 29. April 2020

Konrad Lachmayer schrieb in der Zeitschrift für Verwaltung des Lexis Nexis Verlages (Ausgabe 1/20) einen Beitrag über „Gesetzgebungsoutsourcing – Wenn Anwälte Gesetze schreiben …“.

Im Jahr 2009 beauftragte der damalige deutsche Wirtschaftsminister Karl Theodor zu Guttenberg die Rechtsanwaltssozietät Linklaters, einen Gesetzesentwurf zur Bewältigung der Finanzkrise zu erstellen. Dies war zugleich der Auftakt der wissenschaftlichen Debatte zum so genannten Gesetzgebungsoutsourcing in Deutschland. …

Autorenporträt des Monats

erstellt am 5. April 2020

Karin Pollack vom Manz Verlag interviewte Konrad Lachmayer für das Autorenporträts des Monats April in der Ausgabe von Recht Aktuell.

„Durch Vergleiche entwickelt man eine Perspektive, mit der man nicht nur andere, sondern auch die eigene Rechtsordnung besser versteht“

weiter →

constitutional
thinking
beyond
borders