Veranstaltung: „Autonome Fahrzeuge im Verkehrsrecht“

Prof. (SFU) Dr. Lachmayer hat auf der Social Media Plattform XING ein Forum zum Thema „Öffentliches Recht in Österreich“ gegründet. Das Forum dient für Informationen, zum Dialog über aktuelle Entwicklungen in Gesetzgebung, Rechtsprechung und Wissenschaft sowie zur Vernetzung.

Zum Zweck des persönlichen Austausches zwischen Wissenschaft und Praxis werden in Kooperation mit dem Juristenverband regelmäßige Diskussionsabende in Wien erfolgen.

Die fünfte Veranstaltung findet am 18. April 2018 um 19.00 Uhr zum Thema „Autonome Fahrzeuge im Verkehrsrecht“ statt.

Vortragende

Univ.-Prof. Dr. Iris Eisenberger, Institut für Rechtswissenschaften der Universität für Bodenkultur
RA Dr. Andreas Eustacchio, LL.M. (London LSE), Rechtsanwalt in Wien
RA MMag. Dr. Michael Rohregger, Vizepräsident der Wiener Rechtsanwaltskammer
Univ.-Prof. Dr. Konrad Lachmayer, Professor an der Sigmund Freud PrivatUniversität Wien

 

Themenstellung

Mit dem Einsatz von autonomen Fahrzeugen wird der Lenker durch ein Fahrsystem ersetzt, das selbstständig Handlungen im Straßenverkehr setzt. Eine Zurechnung und Verantwortlichkeit durch den Lenker ist sodann nicht mehr möglich. Wer soll sodann aber zivilrechtlich haften oder eine strafrechtliche Verantwortlichkeit übernehmen? Wie kann die verwaltungsstrafrechtliche Steuerung im Verkehrsrecht durch neue Regulierungskonzepte übernommen werden oder wie kann die Einhaltung grundrechtlicher Vorgaben, etwa im Hinblick auf den Schutz des Lebens oder die körperliche Integrität erreicht werden.

 

Teilnahme gratis, verlässliche Anmeldung erbeten!

Ort: Restaurant Leupold (Kupferdachl), Schottengasse 7, 1010 Wien
Mittwoch, 18. April 2018 um 19:00 Uhr,

Hier geht es zur Online-Anmeldung.

constitutional
thinking
beyond
borders