Vortrag – „Strafbarkeit beim Einsatz autonomer Systeme“

Prof. Dr. Susanne Beck, LL.M. (LSE) von der Leibnitz Universität Hannover spricht am 17. Dezember 2018 über „Strafbarkeit beim Einsatz autonomer Systeme – Neue Impulse für das Konzept der Fahrlässigkeit?“ an der Universität für Bodenkultur.

Donnerstag, 17. Dezember 2018, 12:00 – 13:30
Ort: Oskar-Simony-Haus | Seminarraum SR 19/1, Dachgeschoß | Peter-Jordan-Straße 65, 1180 Wien

Im Sinne der englischen Tradition der Lunchtime Lecture wird für Verpflegung gesorgt.

Teilnahme kostenlos. Anmeldung bis 14. Dezember erbeten: law@boku.ac.at

Eine weitere Veranstaltung der LTS-Vortragsreihe von Univ.-Prof. Iris Eisenberger und Konrad Lachmayer in Kooperation mit dem Facultas Verlag.

Die zunehmende Autonomie von Maschinen stellt das Recht vor viele neue Herausforderungen. Die Entwicklung bringt bisher unbekannte Risiken mit sich. Die Entscheidung der Maschine im Einzelfall wird unvorhersehbar und unkontrollierbar. Im Nachhinein ist eine eindeutige Zurechnung eines schädigenden Ereignisses zu einem spezifischen Fehlverhalten selten möglich. All dies erschwert eine eindeutige Zuordnung im Bereich der Fahrlässigkeit und klare Festlegung von Verhaltensregeln. Aber passt das traditionelle Fahrlässigkeitskonzept überhaupt noch zu derart globalen, unvorhersehbaren technologischen Entwicklungen? Oder können diese Entwicklungen gerade dazu beitragen, althergebrachte und vielleicht veraltete Strukturen aufzubrechen und neue Lösungen zu entwickeln?.

 

LTS_Ankuendigung_Beck

constitutional
thinking
beyond
borders