Vortragsreihe SoSe 19: Law – Technology – Society

Konrad Lachmayer initiierte im SoSe 2016 mit Univ.-Prof. Dr. Iris Eisenberger eine neue Vortragsreihe zum Thema „Law – Technology – Society (LTS)“  an der Universität für Bodenkultur. Auch im SoSe 2019 wird diese erfolgreiche Lunch Time-Series fortgesetzt, welche Themen zum Umweltrecht, Technologierecht und Verfassungsrecht behandelt. Nach einem Vortrag laden wir zur öffentlichen Diskussion ein. Im Sinne der englischen Tradition der Lunchtime Lecture wird für Verpflegung gesorgt.

Die Teilnahme ist kostenlos – Anmeldung erforderlich!

Finden Sie hier Details zum Programm im Sommersemester 2019:

Prof. Claudia Müller-Birn
Freie Universität Berlin

„Bringing the human to the center of algorithmic systems design: challenges and opportunities“

Freitag, 17. Mai 2019, 12:00 – 13:30

Guttenberg Haus | Seminarraum SR 02, Erdgeschoß
Feistmantelstraße 4, 1180 Wien

Teilnahme kostenlos. Anmeldung bis zum 15. Mai 2019 erbeten: law@boku.ac.at
_________________________________________________________________________________________________________________

Prof. Sebastian Pfotenhauer
Technical University Munich (TUM)

„Testing future Societies? Developing a framework for test beds and living labs as instruments of innovation governance“

Mittwoch, 12. Juni 2019, 12:00 – 13:30

Guttenberg Haus | Seminarraum SR 01, Erdgeschoß
Feistmantelstraße 4, 1180 Wien

Teilnahme kostenlos. Anmeldung bis zum 10. Juni 2019 erbeten: law@boku.ac.at
_________________________________________________________________________________________________________________

Dr. Jack Stilgoe
University College London (UCL)

„How experiments become futures: Social learning for self-driving cars“

Donnerstag, 27. Juni 2019, 12:00 – 13:30

Guttenberghaus | Seminarraum SR 02, Erdgeschoß
Feistmantelstraße 4, 1180 Wien

Teilnahme kostenlos. Anmeldung bis zum 25. Juni 2019 erbeten: law@boku.ac.at
_________________________________________________________________________________________________________________

 

constitutional
thinking
beyond
borders