Vortrag: „Zur Zweckmäßigkeit des Internationalen Verfassungsrechts“

Lehrstuhl Prof. Funke
Universität Erlangen-Nürnberg, Deutschland
14. Mai 2014

An der Friedrich Alexander Universität Erlangen-Nürnberg hielt Konrad Lachmayer einen Vortrag zum Thema „Zur Zweckmäßigkeit des Internationalen Verfassungsrechts“.

Im Rahmen des Internationalen Verfassungsrecht werden die Phänomene der rechtlichen Globalisierung aus der Perspektive des Verfassungsrechts analysiert. Kernelemente eines Verständnisses des Internationalen Verfassungsrecht beziehen sich auf die Loslösung des Verfassungsbegriffs vom Staat, die Konstitutionalisierung des Völkerrechts und die Rolle der Verfassungsvergleichung zwischen den unterschiedlichen Ebenen des Verfassungsrechts. Sowohl in formeller als auch in materieller Hinsicht leistet eine verfassungsrechtliche Perspektive einen wesentlichen Beitrag zum Verständnis rechtlicher Globalisierung.

Für weitere Informationen zu diesem Vortrag siehe das Programm.

constitutional
thinking
beyond
borders